Autor: Christoph Stettler


kantonale Mitgliederversammlung

Montag 22. August, 19h30 in Bern in unserem Lokal im 1.Stock der Brasserie Lorraine, Quartiergasse 17. Die Traktanden habt ihr per Mail erhalten.


Petition: «Sofortige Massnahmen zur bekämpfung der hohen Lebenshaltungskosten»

Die Schweiz ist von einem Preisanstieg betroffen, der als Inflation bezeichnet wird. Als ob die stetigen Erhöhungen der Mieten und Krankenkassenprämien nicht genug wären! Alles steigt, ausser unsere Gehälter, Renten und Sozialleistungen. All dies geschieht auf unserem Rücken, da grosse Unternehmen für 2022 Rekordgewinne ankündigen. Wer ist schuld? Liberale Politik, welche Profite über die Würde und das Wohlergehen der Arbeiterinnen und Arbeiter bevorzugt.

Es ist an der Zeit, dass die Regierung sofortige Massnahmen ergreift, um den konstanten Rückgang der Kaufkraft der Bevölkerung zu verhindern! Mit der Unterzeichnung dieser Petition fordern wir den Bundesrat auf:

  • Indexierung der Löhne, Renten und Sozialleistungen an die Lebenshaltungskosten;
  • Preiskontrollen für Grundnahrungsmittel mit Unterstützung für kleine Unternehmen, damit sie nicht unter diesen Massnahmen leiden;
  • Die Umsetzung der Mietpreisbremse;
  • Die Deckelung der Krankenkassenprämien und die Deflation der Fondsreserven;
  • Die Entwicklung öffentlicher Dienstleistungen und öffentlicher Einrichtungen.

Hier unterschreiben oder Petition als PDF herunterladen

Diese Petition begleitet die beiden Vorstösse, die unser Nationalrat Denis de la Reusille zum Schutz unserer Kaufkraft eingereicht hat:
Interpellation zur Bekämpfung der Teuerungen / Interpellation gegen die Erhöhung der Prämien


Gemeinsames Bräteln der PdA und der Kommunistischen Jugend Bern

Freitag 8. Juli, ab 18 Uhr, Familiengärten Engehalde Bern (fast unter dem Felsenauviadukt). Wir stellen das Feuer und ein paar Getränke zur Verfügung. Das Essen bringt jede/r selber mit. Bei schlechter oder unsicherer Wetterprognose werden wir den Anlass am Vortag per Mail absagen.



Bau-Demo am 25. Juni in Zürich!

Treffpunkte für die Demo in Zürich:
Entweder: 10:30 im Sekretariat (Dienerstrasse 16)
Oder: 11:00 beim Central, Zürich

Weiteres Tagesprogramm:
Nach der Demo lassen wir den Tag im Zürcher Sekretariat ausklingen. Dazu werden wir da eine Bar betreiben. Kommt vorbei und trinkt mit uns nach der Demo etwas, auf den erfolgreichen Kampftag!

Die PdA Schweiz wird mit einem eigenen Block präsent sein. Wir können gratis mit den gewerkschaftlichen Sonderzügen fahren. Wer mitkommt, bitte kurze Rückmeldung an mail@pdabern.ch, damit wir gemeinsam reisen.


Für die 35-Stunden-Woche

Der Landesmantelvertrag (LMV), der für über 80’000 Bauarbeiter:innen gilt, läuft Ende dieses Jahres aus. Schon zum Voraus hat der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) provokativ angekündigt, dass er auch einen vertragslosen Zustand in Betracht ziehen wird. Bereits mit dem jetzigen Vertrag ist die Arbeit im Baugewerbe äusserst hart und prekär. Deshalb sind für die Vertragserneuerung viele Verbesserungen nötig. Die Bauarbeiter:innen haben wichtige Forderungen beschlossen, die von der Partei der Arbeit unterstützt werden.


Für die Rechte der Bauleute

Resolution des Zentralkomitees der Partei der Arbeit der Schweiz (PdAS) zur LMV-Erneuerung 2023+

Der Landesmantelvertrag (LMV), dem über 80’000 Bauarbeiter:innen unterstellt sind, läuft Ende dieses Jahres aus. Bereits Monate vor Beginn der Verhandlungen im Februar 2022 kündigte der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) provokativ an, dass er auch einen vertragslosen Zustand in Betracht ziehen wird.

Aus den letzten Verhandlungen im Jahre 2018 zwischen den Gewerkschaften und dem SBV wissen wir, was für unmenschliche Arbeitsbedingungen drohen. Zwölf Stunden Arbeitstage, sechs Tagewoche, Angriffe auf die Frührente und Dumpinglöhne. Solche Verschlechterungen sind nicht hinnehmbar.


Richtigstellung

Im Artikel „Putin-Freunde am Ostermarsch“ (WOZ vom 28. April 2022) wird auch die PdA-Bern erwähnt, welche nach Aussage von Jo Lang vor einigen Jahren einen Aufruf zu einer Pro-Assad-Demo geplant hätte. –

Die PdA Bern hat stets die äusserst tendenziöse und manipulative Syrien-Berichterstattung der hiesigen Medien kritisiert, die ein Verständnis der komplexen Ursachen und Hintergründe des Krieges in Syrien behindert hat. Aber zu keinem Zeitpunkt war es für die PdA Bern ein Thema, eine Pro-Assad-Demo zu organisieren. Wir halten fest, dass die im WOZ-Artikel zitierte Aussage von Jo Lang jeglicher Grundlage entbehrt.

Partei der Arbeit Bern


Tag der Arbeit in Biel

Ab 11 h: Barbetrieb auf dem Zentralplatz mit PdA – POP Stand
12 h: Besammlung am Bahnhofplatz
12.15 h: Abmarsch Demonstrationszug Richtung Zentralplatz
13.30 h: Reden
15.h: Schluss mit Musik


Tag der Arbeit in Bern

Wir besammeln und um 15:30 am PdA-Stand auf dem Bundesplatz in Bern.

Ab 16 Uhr, Kramgasse: Besammlung zur Demo
16.30 Uhr: Umzug Kramgasse – Marktgasse – Bärenplatz – Bundesplatz
17 Uhr, Bundesplatz: 1. Maifeier. Reden und «Die Internationale»
18 Uhr, Bundesplatz: Maifest. Risotto mit Maibändel gratis, diverse Verpflegungsstände unter anderem mit Spiessli aus Nicaragua, Bratwürsten, indischem Essen usw.
Ab 18.30 Uhr: Konzerte