Treffen PdA-Regionalgruppe Bern

Montag 20. Mai um 19h30 in unserem Lokal im 1. Stock der Brasserie Lorraine, Quartiergasse 17, Bern.
Haupttraktandum ist eine grundsätzlichere Diskussion zu den Fragen:

  • Wo liegen in der nächsten Zeit die Schwerpunkte der PdA-Politik in der Stadt Bern?
  • Was sind die Probleme, die wir lösen wollen?
  • Wie erreichen wir, dass die Stadt Bern sozialer und ökologischer wird?



FRAUEN*STREIK FEMINISTISCHER STREIK

Wie in vielen anderen Ländern demonstrieren wir Frauen* auch in der Schweiz für Gleichstellung, gegen Sexismus und gegen Diskriminierung. Aber dieses Mal wollen wir weitergehen – bis zum Frauen*streik, einem feministischen Streik, am 14 Juni 2019!

Wir warten nicht mehr länger! Vor 37 Jahren hat die Bevölkerung einen Verfassungsartikel zur Gleichstellung von Männern und Frauen angenommen. Vor 22 Jahren trat das Gleichstellungsgesetz in Kraft. Dennoch sind unsere Löhne und Renten immer noch tiefer. Wir arbeiten Teilzeit, weil wir zwei Drittel der Hausarbeit wie Haushalt, Küche, Wäsche sowie die Betreuung und Pflege für Kinder, Grosskinder, kranke und pflegebedürftige Angehörige bewerkstelligen. Ohne diese unbezahlte Arbeit, die zum Wohlstand bedeutend beiträgt, würde die Schweiz ganz einfach nicht funktionieren. Diese Arbeit muss endlich besser anerkannt werden!

Wir haben genug von Sexismus und von allen anderen Formen der Gewalt. Gleichstellung heisst: leben ohne Angst vor Angriffen, arbeiten ohne Angst vor Belästigung, nach Hause zu gehen ohne Angst vor Schlägen und Misshandlungen. Wir fordern Respekt für unseren Körper und unser Leben! Alle Formen der Gewalt gegen Frauen* müssen aufhören. Unser Recht auf Selbstbestimmung muss anerkannt werden.

Wir wollen eine Gesellschaft, die auf Gleichstellung und Solidarität beruht: ohne Diskriminierung, ohne Sexismus und ohne Gewalt gegen Frauen*. Dies soll für alle, unabhängig von unserer Hautfarbe, Kultur, Herkunft, Religion, Nationalität, unserer sexuellen Orientierung, Geschlechteridentität, Alter oder unserer sozialen Stellung!
Deshalb streiken wir am 14. Juni 2019

Wir werden überall streiken: nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch zu Hause.
Je nachdem wo wir sind und wie wir leben, werden wir unterschiedlich streiken: Arme verschränken, während ein paar Momenten oder während des ganzen Tages, stören statt aufzuräumen, am Tag und in der Nacht unsere Strassen und den öffentlichen Raum für uns besetzen. Unser Streik richtet sich nicht gegen die Männer, sondern gegen das Patriarchat, das ausgedient hat! Am 14. Juni 2019 sind die solidarischen Männer eingeladen, die streikenden Frauen* zu unterstützen.

AUFRUF ZUM FRAUEN*STREIK VOM 14. JUNI 2019


Mit dem Elektroauto in die Sackgasse: Warum E-Mobilität den Klimawandel beschleunigt

Formel-E ade
Buchpräsentation und kritische Diskussion mit Winfried Wolf
Mittwoch, 19. Juni 2019, um 19.30 Uhr im Käfigturm (Bern)

Der ehemalige deutsche Bundestagsabgeordnete und Verkehrsexperte Winfried Wolf führt in seinem neuen Buch drei Gründe auf, warum die neue Zauberformel „Elektromobilität“ in die nächste Sackgasse führen wird:

Erstens, weil unter den gegebenen Bedingungen ein Elektro-Pkw im Lebenszyklus nur maximal 25 Prozent weniger CO2 emittiert als ein Benzin- oder Diesel-Pkw. Dabei wächst gleichzeitig mit dem Einsatz von Millionen neuer Elektro-Pkw die Zahl der Autos mit herkömmlichen Antrieben pro Jahr um 70 bis 100 Millionen. Die Gesamtsumme der CO2-Belastung steigt damit von Jahr zu Jahr deutlich.

Zweitens, weil Elektroautos meist Zweitwagen sind, die zur Intensivierung des städtischen Verkehrs führen und dabei drei bis vier Mal mehr Fläche beanspruchen als der öffentliche Verkehr.

Drittens, weil die damit verbundene zusätzliche Menge an Elektrizität die dringend notwendige Verringerung von Kohlestrom verlangsamt und das Hochfahren der Atomstromerzeugung zur Folge haben wird. So verdreifacht China, das stark auf E-Mobilität setzt, aktuell die Zahl der Atomkraftwerke auf 100.

Mit dem Kult um das Elektroauto wird ausgeblendet, dass es für Mobilität einfache und überzeugende Lösungen gibt: dezentrale Strukturen, die „Wiederentdeckung der Nähe“, die „Stadt der kurzen Wege“ und eine umfassende Förderung des nichtmotorisierten Verkehrs. formel-e-ade.ch


VELODEMO / CRITICAL MASS

Formel-E ade
Wir treffen uns am 20. Juni 2019, um 19.00 Uhr auf dem Bundesplatz!

Fahr mit an der Critical-Mass-Velo-Demo gegen die Formel-E!
Wir zeigen auf der Rennstrecke mit Tausenden von Velos, dass Mobilität in der Stadt, langsam und energiesparend sein kann.


Mitgliederversammlung

PdA POP Bern kantonale Mitgliederversammlung
Montag, 19. August 19h30 in Biel.


Mitgliederversammlung

PdA POP Bern kantonale Mitgliederversammlung
Montag, 4. November 19h30 in Bern. PdA Lokal im 1.Stock der Brasserie Lorraine, Quartiergasse 17