Abstimmung vom
3. März 2013
< ÜBERSICHT

Parolen Abstimmungen 3. März 2013


Städtische Abstimmung:

Hochwasserschutz Aare Bern
Projektierungskredit Wasserbauplan «Gebietsschutz Quartiere an der Aare»
Empfehlung: JA



Kantonale Abstimmung:

Volksinitiative «Bern erneuerbar»
Die Volksinitiative "Bern erneuerbar" will, dass im Kanton Bern bis 2035 Strom und ab 2050 Energie für Heizung und Warmwasser vollständig aus erneuerbaren Energiequellen stammt.
Am 3. März 2013 wird gleichzeitig über einen Gegenvorschlag abgestimmt. Der Gegenvorschlag stellt die gleiche Grundforderung, verzichtet aber auf eine Etappierung der Umsetzungsregelung.
Mit beiden Varianten, der Initiative und dem Gegenvorschlag, gelingt im Kanton Bern der Wechsel von Atom- und fossiler Energie zu umweltfreundlicheren erneuerbaren Energien.
JA zur Initiative / JA zum Gegenvorschlag
Stichfrage Initiative



Eidgenössische Abstimmungen:

Volksinitiative «gegen die Abzockerei»
Die Initiative will bei börsenkotierten Unternehmen den Einfluss der Aktionärinnen und Aktionäre auf die Vergütungen des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung stärken. Dadurch sollen missbräuchlich überhöhte Vergütungen verhindert werden.
Abstimmungsfrage
Wollen Sie die Volksinitiative "gegen die Abzockerei" annehmen?
JA zur Initiative


Bundesbeschluss über die Familienpolitik
Der neue Verfassungsartikel verpflichtet Bund und Kantone, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung zu fördern.
Abstimmungsfrage
Wollen Sie  den Bundesbeschluss vom 15. Juni 2012 über die Familienpolitik annehmen?
JA zum neuen Verfassungsartikel


Änderung des Raumplanungsgesetzes
Die Änderung des Raumplanungsgesetzes will zu grosse Bauzonen verkleinern und damit die Zersiedelung in der Schweiz bremsen. Sie ist ein indirekter Gegenvorschlag zur Landschaftsinitiative. Gegen die Gesetzesrevision wurde das Referendum ergriffen. Falls sie abgelehnt wird, kommt die Landschaftsinitiative zur Abstimmung.
Abstimmungsfrage
Wollen Sie die Änderung vom 15. Juni 2012 des Bundesgesetzes über die Raumplanung (Raumplanungsgesetz, RPG) annehmen?
JA zur Änderung des Raumplanungsgesetzes
^




ARCHIV ABSTIMMUNGSPAROLEN